Tamme Hanken ist tot

Tamme Hanken ist tot.

Wer ihn nicht kannte: das war ein riesiger, etwas korpulenter Ostfriese, der bei allerhand Großgetier fernsehwirksam verdrehte oder sonst irgendwie kaputte Gliedmaßen wieder in die richtige Position brachte. Ist (bzw. war) natürlich ein Riesenhingucker, wenn da jemand an so einem Riesentier rumzog und das dann anschließend wieder laufen konnte. Ich habe davon nur was beim Durchzappen mitbekommen; wegen der etwas anstrengend jovial-rustikal-beleidigenden Art, die wohl ein Markenzeichen des selbsternannten Knochenbrechers war, konnte ich nicht länger als 3 Minuten verweilen. Nun ist er, mit gerade mal 56, an einem Herzinfarkt gestorben (oder jedenfalls einem Herzstillstand, wobei ich mal in einem Krimi gelesen habe, dass auf dem Totenschein nie, nie, nie als Todesursache „Herzstillstand“ stehen darf, weil das ja immer der letzte Auslöser für den Tod ist).

Ich kann, wie gesagt, gar nichts besonderes für oder gegen Tamme Hanken sagen, will ich auch gar nicht. Aber, wenn auch nicht unerwartet, so ist es doch erschreckend, wie flach die Kommentare waren, die angesichts dieser Todesnachricht im Netz landeten.

Hier eine kleine, aber feine Auswahl:
(alle Kommentare sind 1:1 mit allen Fehlern übernommen)

„Schade das immer die Falschen Leute so Früh Abschied nehmen …“

„… Leider müßen die Besten immer viel zu früh gehen.“

Also ist ein früher Tod per se ein Zeichen dafür, dass man ein ganz besonderer Mensch war?

„…ein wertvoller mensch ist gegangen er hat soviel gutes vollbracht er hatte einzigartige ,gottgegebene fähigkeiten .und hätte wirklich verdient noch lange lange jahre zu leben.. „

Oder doch anders herum? Muss man sich ein langes Leben verdienen? Und wer entscheidet das? Hoffentlich keine Privatfernseh-Jury!

„… Wieder einer von den Guten, der uns so schnell verlässt. Ich habe seine Sendungen immer verfolgt und gebrauche die selben Techniken an mir und meinen Freunden, immer mit Erfolg …“

Die armen Freunde …

„… Er ist nicht fort,sondern nur woanders.“

Ist nicht „fort“ ziemlich das Gleiche wie „woanders“?

„… Selbst eine große Statur schützt nicht vor Herzinfarkt!“

„… War sehr Kompetent.Einmal hat er gesagt:“Haben sie ein Wolf in Supermarkt einkaufen gesehen?“Seid dem füttern wir auch unsere Hund nur mit roh Fleisch. …“

„… ich kannte in leider nicht persönlich aber es schmerzt troztem sehr. der lezte engel auf erden ist von uns gegangen.“

„Das ist ein Zeichen dafür das Gott die Erde aufgibt…Wenn er die letzten mit göttlicher Gabe zu sich holt.“

„…War völlig geschockt über diese Nachricht und kann es nicht fassen. Habe doch erst vor einigen Tagen noch eine Folge im TV gesehen!! …“

Jaja, so ein plötzlicher Tod wird selten angekündigt. Und wir werden sogar nach seinem Tod nochmal alle Folgen mehrfach im TV sehen!

„… Er hat noch nicht einmal die Rente geniessen koennen, schon hat er sich fuer immer verabschiedet. Das Renten-Eintrittsalter muss auf 55, wie in anderen Laendern auch der Fall ist, z.B. F, GR, und anderswo, gesenkt werden. Die Beamten muessen Renten-Beitraege (der Zeit 20 % des Brutto-Lohnes) einzahlen. …“

Ein Rundumschlag gegen alles und jeden, gewürzt mit Unwahrheiten, darf natürlich nicht fehlen. Angela Merkel blieb in den Kommentaren auch nicht unerwähnt…

Zuletzt mein Favorit:

„Die Besten gehen zuerst, man muss sich schämen, dass man noch lebt.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Tamme Hanken ist tot

  1. noemix schreibt:

    Hab den nicht gekant und ni in Fernsehn gesehn ,aber hab mir gedacht na schreibste halt auchwas dazu ,R.I.P.

    Gefällt mir

  2. Studio Glumm schreibt:

    dein favorit ist auch meiner.. ansonsten fand ich den mann gut. man kann darüber streiten, ob er unbedingt eine soap aus seinen vom großvater gelernten fähigkeiten als tierheiler machen musste, aber als typ fand ich ihn einzigartig. jedenfalls ist mir nie jemand begegnet, der so war wie er. und: der gute mann ist mit 56 gegangen, ich bin auch 56. bei jedem, der mit 56 geht, geh ich ein stück mit in die ewigen knochenbrechergründe.

    Gefällt mir

    • Ätzblogger schreibt:

      Klar, 56 ist viel zu früh, das ist gar keine Frage… Und es sollte auch auch ausdrücklich kein für/gegen Tamme Hanken sein – das verbietet sich meiner Meinung nach bei gerade Verstorbenen eigentlich immer…

      Gefällt mir

  3. Frau Tonari schreibt:

    Der Herr ist an mir auch irgendwie vorbei gegangen. Heute habe ich mir mal einen kurzen Blick in eine Wiederholung gegönnt und bin beschämt von der Art, wie er seinen Lehrling mit dessen Defiziten vorführt. Das hat alles andere als klasse.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s