Zeitvertreib 2.0

Dinge, die man in der digitalen Welt machen kann, wenn einem mal langweilig ist:

  • Auf eine beliebige Kommentarseite gehen und dort allen Kommentaren, die Schreib­fehler enthalten (je nachdem, auf welcher Seite man guckt, bedeutet das: fast allen Kommentaren), einen „Daumen runter“ verpassen. Was besonders passend ist, wenn die Kommentare inhaltlich total positiv sind und z. B. weltweite Toleranz oder etwas Nettes über Haustiere zum Thema haben. Konsequenter­weise bekommen die Kommentare, die die erst­genannten wegen ihrer sprach­lichen Schwächen kri­ti­sie­ren, einen „Daumen hoch“.
  • Jeden Kommentar, der irgendwie nicht in Ordnung erscheint, über den Kommentar­melde­button beim Seiten­betreiber melden.
  • Wahllos „Denken Sie eigentlich darüber nach, was Sie schreiben?!“ auf Beiträge antworten.
  • Auf manchen Seiten im Netz kann man die angezeigte Werbung aus­blenden lassen. Das dient letzt­lich der genaueren Ab­stimmung der Werbung auf den Be­nutzer. Man muss aller­dings eine Begründung aus­wählen, warum die Werbung einen stört. Ich klicke immer „sie ist beleidigend“ an.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s