Zahlung mit Geschmäckle

Die schönsten Geschichten schreibt das Leben selbst:

Zum Beispiel die, dass ein gewisser Bernard E. vor 8 Jahren 44 Mio. US$ Schmiergeld (das darf man wohl so sagen, der Empfänger des Geldes ist schließlich dafür zu einer hohen Haftstrafe verurteilt worden) bezahlt hat. Und dass sich ebenjener Bernard E. gegen eine Zahlung von 100 Mio. US$ (selbstredend nicht als Schmiergeld, sondern an die Staatskasse) vom Vorwurf der Schmiergeldzahlung freikauft.

Und wie leicht hätte die Meldung ganz anders lauten können:

http://www.der-postillon.com/2014/08/landgericht-munchen-verurteilt-bernie.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s