Geschichten für große Kinder

Ich lese halbwegs regelmäßig eine der lokalen Tageszeitungen. Die hat die üblichen Rubriken, die man in einer Tageszeitung erwartet. U. a. gibt es einen „Fortsetzungs­roman“, also den Abdruck eines bereits in gedruckter Form vorliegenden Romans in tagesportionsgroßen Häppchen. Meist sind das besinnliche oder poetische, manchmal auch schwermütige Romane, die durch das zerstückelte Abdrucken nicht gerade gewinnen.

Es gibt auch einen Bereich, der für den Lesenachwuchs gedacht ist und „Tapsi-Heute – für junge Leser“ heißt, mit einem lustigen Känguruh als Symbolfigur. Der Platz im Kinder­bereich reicht gerade für ein bis zwei kurze Texte zu Erwachsenenthemen, die mehr oder weniger (meist weniger) gelungen auf „kindertauglich“ umformuliert wurden, und häufig – das einzige originelle Element – einen abgedruckten Witz, den ein Kind eingeschickt hat. Mir ist nie ganz klar geworden, an welche Altersgruppe sich der Kinder-Zeitungsteil eigentlich richtet. „Tapsi“ ist eindeutig ein Titel für sehr junge Leser/innen, ein 200-Worte-Text über Bohrtürme, den amerikanischen Präsidenten oder einen Hurrikan – meist zu Themen, die gerade nichts mit dem Tagesgeschehen zu tun haben – wiederum sind eher was für die älteren Kinder.

Der Fortsetzungsroman nimmt ungefähr eine viertel Seite der Zeitung ein (oben links), der Teil für die Kinder ist etwa gleichgroß und steht unmittelbar rechts daneben.

Ich bin für das eine zu jung und das andere zu alt, deshalb lese ich normalerweise keins von beiden. Da sich aber auf derselben Seite meist ein Sudoku befindet, schweift der Blick schon mal beim Rätseln nach rechts oder links oben.

Und da traf mein Blick kürzlich auf etwas doch sehr Irritierendes: Für die Kinder gab es einen Artikel darüber, wie eine Glasharfe funktioniert, und einen kurzen Text über einen Boxer, der ein Löwenbaby in einem Zoo getauft hat. Schöne Idee, das mit dem Boxer – wenn wieder ein Kampf von ihm übertragen wird, sitzt der U10-Nachwuchs gespannt vor dem Fernseher und sieht zu, wie der sympathische Löwenpate jemand anderem das Gesicht blutig schlägt. Aber das war gar nicht das Irritierende.

Als mein Blick nach links herüber zum Fortsetzungsroman wanderte, blieb er wie gebannt an der Beschreibung eines Zusammentreffens zwischen einem Mann und einer Frau hängen. Der erste Satzteil, der mir ins Auge fiel, lautete „… es war ihm, als sei er Hand und Schwanz und Gefühl und Körper und Seele und Mann und alle Muskeln zugleich …“ Verblüfft las ich weiter – ja, es war tatsächlich die gerade mal noch mit viel Augen­zudrücken und ganz großzügig als jugendfrei zu bezeichnende Beschreibung einer körperlichen Kontaktaufnahme. U. a. erfährt der junge Leser, der seinen Blick vom Löwenpaten abschweifen lässt: „Ihr Körper bebte. Er verriet, dass sie lange, sehr lange unberührt gewesen war.“ „Mehr, flehte Catherines Körper, oh, bitte, mehr, es ist so lange her, ich verdurste.“ „Perdu spürte ein Ziehen in seinem Unterleib.“ Das große Finale war leider im Abschnitt dieses Tages nicht mehr enthalten.

Ich finde es sehr begrüßenswert, wenn Fortsetzungsromane in Zeitungen auch einmal mehr enthalten als ewig lange Beschreibungen von Landschaften oder Rückblicke der Protagonisten in ihre Kindheit während des Krieges. Aber es ist schon mutig, doch eher für Erwachsene geeignete Texte direkt neben der Abteilung „Kinderzeitung“ zu plazieren. Andererseits haben die Kinder dann abends beim Ins-Bett-Bringen auch mal was Spannendes, worüber sie die Eltern ausfragen können.

Und last but not least: kann das vielleicht beim nächsten Mal jemand rechtzeitig ankündigen, damit man als Leser/in die interessanten Fortsetzungsromanteile nicht verpasst???

Kleiner Nachtrag: ich habe mir natürlich die Fortsetzung vom darauffolgenden Tag nicht entgehen lassen – es kam dann doch nicht zum Äußersten zwischen den beiden!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Printmedien, TV und Serien abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s