Pfadfinder und Sex

Die US-Amerikanische Pfadfindervereinigung hat beschlossen, jetzt auch homosexuelle Pfadfinder/innen zuzulassen – allerdings nur als einfache Mitglieder, nicht als ehrenamtliche Betreuer/innen oder Angestellte.

Was mir nicht ganz klar ist: woher wussten die Boy (und Girl) Scouts eigentlich bisher, von welchem Ufer aus die jeweilige Person ihre Segel setzt? Gab es auf dem Beitrittsformular Felder zum Ankreuzen „Heterosexuell – Homosexuell – Bisexuell – Asexuell – Nur mit Tieren – Weiß ich nicht, bin doch erst in der Grundschule“? Oder wie sonst hat man das herausgefunden?

Und was hat die Diskussion über die sexuelle Orientierung überhaupt bei den Pfadfindern zu suchen? Spielt es eine Rolle, mit wem Mitglieder bzw. Betreuer/innen in ihrer Freizeit das tun, was bei den Pfadfinderveranstaltungen ohnehin nicht zum offiziellen Programm gehört? Wenn die Fähnchen Fieselschweifs Zeltlager aufbauen, gemeinsam der Gesellschaft Gutes tun oder sonstige Pfadfinderaktivitäten betreiben, werden doch dort in aller Regel ebenso wenig sexuelle Aktivitäten erwartet wie z. B. beim gemeinsamen Duschen der Fußballprofis.

Aber bei denen ist es ja kaum anders: man darf sich auch nicht als homosexuell outen, obwohl es eine der wenigen Sportarten ist, bei denen es zu den festen Ritualen gehört, sich zu küssen, Klapse auf den Hintern zu geben und sich auf dem Rasen aufeinander zu werfen. Aber das ist ein ganz anderes Thema.

Was ändert sich denn nun bei den Boy und Girl Scouts? Die getrennten Schlafräume für Jungen und Mädchen haben ihre Bedeutung verloren – eigentlich würde man nun Einzelzimmer benötigen. Zumindest bleibt es aber auf Betreuerseite übersichtlich: die (selbstverständlich rein theoretische) Gefahr der sexuellen Belästigung besteht für Mädchen nur seitens der männlichen Betreuer und für Jungen nur seitens der weiblichen. Denn die sehr viel wichtigere Frage als die von Homo- und Heterosexualität wäre die, ob Kinder zum Beuteschema gehören. Aber die wird sicherheitshalber außen vor gelassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s