Vatertag

Morgen ist es wieder soweit: Es ist Vatertag!

Bzw. eigentlich „Christi Himmelfahrt“, also das durchaus hohe kirchliche Fest, mit dem die christliche Kirche den Vorgang feiert, durch den Jesus Christus im Himmel auf den Platz zur Rechten Gottes erhoben wurde. Dieser christliche Feiertag ist so bedeutend, dass er in Deutschland ein bundesweiter Feiertag ist. Aber wer will das schon wissen?
Wenn man in Deutschland nach den Ostertagen die Frage stellt „Wie war das noch gleich – kommt als erster Feiertag Christi Himmelfahrt oder Fronleichnam?“, dann findet sich immer jemand, der grölt „Der erste ist Vatertag!“

Damit ist Christi Himmelfahrt tatsächlich mehr und mehr verkommen (übrigens in diesem Ausmaß als einziger kirchlicher Feiertag) zu einem Tag, an dem Teile der Bevölkerung alles dafür tun, möglichst deutlich vor der Mittagszeit vollständig betrunken zu sein. Nicht empirisch belegt, aber von verschiedenen Seiten geteilt ist der Eindruck, dass den „Vatertag“ in erster Linie diejenigen begehen, die noch gar nicht zu Vätern geworden sind (und im Zeitalter der Emanzipation auch immer mehr junge Frauen). Denn diejenigen, die bereits Nachwuchs haben, stoßen in aller Regel auf wenig Bereitschaft bei dessen sorgender Mutter, das betrunkene und mit allerlei Flüssigkeiten verklebte „Familienoberhaupt“ auch nur in die gemeinsamen Wohnräume zu lassen.

Einen interessanten Aspekt immerhin hat der „Vatertag“: wie man den Meldungen über Bollerwagen-Unfälle und durch vollständigen Kontrollverlust entstandene Vatertags-Schlägereien entnehmen kann, bestätigt sich gelegentlich die Richtigkeit der Theorie des guten alten Charles Darwin über den „Survival of the Fittest“. Der eine oder andere allzu exzessive Vatertagsfeierer wird nämlich keine Gelegenheit mehr haben, seine Gene an die nächste Generation weiterzugeben. Also ein Fall von „zu früh gefeiert“.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s